Selbstaufblasbare Luftmatratze flicken – Schritt für Schritt Anleitung

Mit steigenden Temperaturen steigt meist auch die Vorfreude auf den nächsten Camping-Urlaub, Festivalbesuch oder Wander-Ausflug. Bevor Sie Ihre Reise antreten oder den nächsten Schlafbesuch Zuhause empfangen, sollten Sie jedoch immer die Funktionstüchtigkeit Ihrer Luftmatratze prüfen. Durch falsche Lagerung oder Materialverschleiß kann es passieren, dass Luftmatratzen an empfindlichen Stellen Löcher bekommen und folglich die Luft entweichen kann.

Dies gilt gleichermaßen für selbstaufblasbare Luftmatratzen die Sie Zuhause z.B. als Gästebett verwenden und den kompakteren Modellen für Unterwegs. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie im Fall eines Materialschadens tun können. Wir erklären Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt Ihre selbstaufblasbare Luftmatratze flicken können.

Meine Luftmatratze verliert Luft – was tun?

Luftmatratzen die nicht zu 100 Prozent abdichten sind wertlos, keine Frage! Sobald Sie feststellen, dass Ihr Modell Luft verliert, sollten Sie im ersten Schritt prüfen, ob es sich hierbei um einen Schaden handelt, der innerhalb der Garantiefrist vom Hersteller zu beseitigen ist. Prüfen Sie also zunächst das Kaufdatum auf Ihrem Kassenbon oder schauen Sie in Ihrem E-Mailaccount, wann Sie die Luftmatratze im Internet gekauft haben.

Wenn die zweijährige Herstellergarantie noch nicht abgelaufen ist, sollten Sie Kontakt zum Verkäufer bzw. Händler aufnehmen und die Garantieabwicklung auf direktem Wege klären. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Garantieabwicklung bei online gekauften Produkte am unkompliziertesten ist.

Ist die Garantie bereits abgelaufen, müssen Sie selbst tätig werden. Es stehen Ihnen im Wesentlichen zwei Alternativen zur Auswahl:

  1. Ärmel hochkrempeln und selbst Hand anlegen.
  2. Sie schauen sich nach den aktuellen Bestseller-Luftmatratzen um und kaufen ein neues Produkt.

Sollten Sie sich für die erste Alternative entschieden haben, lesen Sie die folgenden Zeilen aufmerksam weiter.

Luftmatratze flicken – so geht’s!

Bevor Sie mit unserer Schritt für Schritt Anleitung beginnen, benötigen Sie ein paar Dinge, die für das flicken einer Luftmatratze hilfreich sind:

  • Seifenlauge (Leitungswasser mit Spülmittel)
  • Blumenzerstäuber
  • Handtuch
  • Filzstift oder Kreide
  • Reparatur-Kit
  • Desinfektionsmittel (nicht zwingend erforderlich)
  • Feines Schleifpapier (nicht zwingend erforderlich)

Schritt 1: Undichte Stelle lokalisieren

Im ersten Schritt müssen Sie die Stelle finden, an der die Luft aus der Luftmatratze austritt.

  • Pumpen Sie hierzu die Luftmatratze wie üblich mithilfe der integrierten Pumpe oder einer Handpumpe auf.
  • Versuchen Sie durch Hören die undichte Stelle zu identifizieren. Prüfen Sie dabei als erstes den Bereich in der Nähe des Ventils und dann die Nähte bzw. Klebestellen.
  • Lässt sich der Materialschaden nicht durch bloßes Horchen ausmachen, versprühen Sie die Seifenlauge mithilfe des Blumenzerstäubers großflächig über der gesamten aufgeblasenen Luftmatratze. Die undichte Stelle wird sich durch extreme Schaum- und Blasenbildung bemerkbar machen.
Wichtiger Hinweis
Bitte entfernen Sie vor dem Besprühen unbedingt den Stecker aus der Steckdose und sparen Sie das Schaltfeld der Pumpeneinheit beim Befeuchten aus.
  • Sobald das Loch gefunden wurde, wischen Sie die Stelle mit einem Handtuch trocken und verwenden den Filzstift oder ein Stück Kreide um die undichte Stelle zu markieren.

Haben Sie das Loch am Ventil oder einer Nahtstelle ausfindig gemacht, sollten Sie davon absehen die Reparatur eigenständig durchzuführen (siehe Fazit)!

Schritt 2: Undichte Luftmatratze flicken

Wenn Sie Schritt 1 erfolgreich gemeistert haben und Ihr Geduldsfaden noch nicht ganz gerissen ist, sollten Sie sich im Folgenden mit der eigentlichen Reparatur der Luftmatratze beschäftigen.

  • Liegt Ihrer selbstaufblasbaren Luftmatratze kein Reparatur-Kit vom Hersteller bei, können Sie dieses kostengünstig im Internet bestellen. Achten Sie darauf, dass der Flicken und Kleber verträglich mit dem Material Ihrer Luftmatratze ist.
  • Öffnen Sie das Ventil der selbstaufblasbaren Luftmatratze und lassen Sie die komplette Luft entweichen.
  • Stellen Sie erneut sicher, dass die markierte Stelle, an der sich das Loch befindet, vollständig trocken und sauber ist (z.B. mit etwas Desinfektionsmittel reinigen).
  • Greifen Sie zum Reparatur-Material und schneiden Sie einen ausreichend großen Flicken zu. Bitte achten Sie darauf, dass der Flicken das Loch großflächig überdecken soll.
  • Falls zur Hand nutzen Sie das feine Schleifpapier um das Material am Loch etwas aufzurauen und tragen Sie anschließend den Flüssigkleber auf das Loch auf. Bitte großflächig auftragen, damit sich später der gesamte Flicken mit dem Kleber verbinden kann.
  • Drücken Sie den Flicken auf die entsprechende Stelle und wirken Sie mit sehr großem Druck auf den Flicken ein. Der Flicken und die Luftmatratze müssen für einige Sekunden fest zusammengepresst werden.
  • Sobald die Trockenzeit des Klebers (siehe Anleitung im Reparatur-Kit) verstrichen ist, können Sie Ihre selbstaufblasbare Luftmatratze wie gewohnt nutzen.

INTEX-Luftbetten mit integrierter Pumpe reparieren

Luftmatratze flickenWie Sie in unseren Testberichten nachlesen können, gehören die selbstaufblasbaren Luftbetten aus dem Hause INTEX zu den beliebtesten weltweit. Auch wenn die Produkte sehr hohen Qualitätsstandards standhalten müssen, kann es natürlich auch bei den INTEX-Luftmatratzen zu Materialfehlern oder Materialabnutzungen kommen. Im schlimmsten Fall verliert die Luftmatratze an einer unbekannten Stelle ihre Luft. Normale Luftmatratzen lassen sich oftmals ohne großen Aufwand mithilfe eines Flickens reparieren. Aber funktioniert das auch bei den Modellen mit integrierter Elektropumpe von INTEX?

Die Antwort lautet: Jein! Sollten Sie in Ihrem INTEX-Luftbett das Entweichen von Luft festgestellt haben, prüfen Sie zunächst, ob es sich um einen reparablen Schaden handelt den Sie selbst beheben können. Falls es sich nur um ein relativ kleines Loch z.B. im Bereich der Unterseite oder Liegefläche handelt, sollten Sie sich im Internet nach einem speziellen Reparatur-Set für INTEX-Luftmatratzen umsehen. Günstiges Reparatur-Material gibt es bereits unter 5 Euro bei Amazon. Besonders für die selbstaufblasbaren Luftmatratzen von INTEX finden sich im Internet spezielle Velour-Flicken.

Befindet sich das Loch in direkter Nähe zur elektronischen Pumpeneinheit lautet unsere klare Empfehlung: Finger weg! Nehmen Sie lieber direkt Kontakt mit dem Hersteller auf und prüfen Sie gemeinsam, ob eine Reparatur in Frage kommt.

Fazit

Verliert Ihre selbstaufblasbare Luftmatratze aufgrund eines Loches Luft, sollten Sie zunächst die Garantie prüfen. Falls Sie das Loch eigenmächtig flicken wollen, sollten Sie kontrollieren, ob sich dieses mithilfe eines Reparatur-Kits schließen lässt. Achten Sie dabei darauf, wo sich das Loch befindet. Die Verwendung des Reparatur-Materials ist bei richtiger Anwendung kinderleicht. Dennoch sollten Sie die oben beschriebenen Schritte genau beachten. Wenn sich das Loch an einer größeren Klebestelle/Naht oder in unmittelbarer Nähe zur integrierten Elektro-Luftpumpe befindet, sollten Sie von einer eigenmächtigen Reparatur absehen und einen Profi kontaktieren. Am besten konsultieren Sie den nächsten Trekking-Ausstatter in Ihrer Nähe oder direkt den Hersteller des Produktes.